Baldegersee

Heiss, Heisser, Inline Rennen Baldegersee!

Stell dir vor, du sitzt in einen Backofen und solltest dazu Inlinen?! Etwa so waren die Bedingungen am Baldegersee! Doch die top Strassen und die schönen Aussichten entlang des See liessen die Strapazen vergessen. Von der Strecke her ist der Baldigeres definitiv ebenbürtig im Vergleich mit dem Sempachersee. Am Rennen waren so einige Hotwheelser (Übrigens: Die Räder waren wirklich very hotwheels!:)

Einmal mehr brillierten unsere Jungen. Nolwenn und Yessic schafften es auf den dritten Platz. Ein taktisch sehr gutes Rennen zeigte Cheryl. Am Schluss konnte sie souverän ihre Verfolgerinnen abhängen und feierte den Sieg bei den Juniorinnen.

Bei der Kurzstrecke bildeten sich schnell verschiedene Gruppen. Wer mit im Windschatten fuhr brauchte man weniger Energie, doch ab und an war das Führen noch angenehm, da der Fahrtwind etwas kühle gab…

Knapp am Podest vorbei gefahren ist Matthias, jedoch kam er mit einem breiten grinsen ins Ziel. Er schwärmte von dem Belag, der Aussicht und der Topographie des Rennens. Buchstäblich bis zum Umfallen hat Fréderic gekämpft. Doch nach ein paar Schlücken Ramseier Süssmost war er wieder auf den Beinen!:) Im Hauptrennen mischte Timon ganz vorne mit. Jedoch waren die Belgier über die Endschnelligkeit informiert. Kurz vor dem Ziel machten sie sich breit und liessen Timon keine Chance den dritten Platz zu gewinnen.

Zusammenfassend war das neue Tour Rennen ein voller Erfolg und viele würden sich auf eine zweite Auflage freuen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.