Kids-Training in Geisingen

… war bereits vor einer Woche …, leider war der Webmaster diesmal nicht so schnell 🙁 …

Trainingsweekend Geisingen: Ein Bericht von Stefan Diethelm

Das Trainingsweekend in Geisingen war sehr gut, wir haben alle viel gelernt und viel Spass gehabt.

Am ersten Tag hatten wir als erstes so ca. 10 Minuten frei fahren und dann haben sich zwei Gruppen gebildet, die kleineren hatten aber das gleiche wie die grösseren. Wir lernten das übersetzen in mehreren Schritten, also mit mehreren Übungen, die dann am Schluss das Übersetzen zu Folge hatten. Dies ging etwa 90 Minuten, danach zogen wir die Inlines aus und gingen in die Unterkunft, die etwas Ähnliches wie eine Jugendherberge war. Wir mussten aber selbst kochen, also es haben einige Eltern das Essen zubereitet. Das Essen war gut, vor allem das erste Mittagessen. Es gab Geschnetzeltes mit Nudeln und Salat und zum Dessert Apfelkuchen. Nach dem guten essen gingen wir wieder in die Halle, die eigentlich nicht sehr kalt war. Die Temperatur lag etwa um geschätzte 10-15°C, die Aussentemperatur war ca. -7°C. Am Nachmittag hatten wir Stafetten auf der Bahn, ein Training mit Turnschuhen und am Abend noch Parcours mit den Skates. Gabi hat uns noch gelobt, dass wir alle super mitgemacht hatten!

Die Zimmer Einteilung war meiner Meinung nach nicht gelungen, denn ich war nicht so begeistert, dass man die Knaben mit den erwachsenen Frauen zusammen tut. Aber egal, nächstes Mal wird’s ja vielleicht besser.

Am nächsten Tag hatten wir noch einmal das Thema Übersetzen  und auch noch Abstoss. Wir hatten tolle Trainer, die es super gemacht haben. Die meisten des Clubs aus Liestal waren nur am ersten Tag mit dabei, allerdings ein Trainer hatten sie noch da gelassen, der uns viel gelernt und gezeigt hat.

Ich möchte noch allen Leuten sehr herzlich danken, die in der Küche oder sonst irgendwo mitgeholfen haben und besonders Gabi, die das ganze organisiert hatte.

… und noch ein Bericht von Nicole Hauri

Trainingsweekend Geisingen Hotwheels und RSC Liestal vom 1. und 2.12.2012

 

Am ersten Adventswochenende fand in Geisingen das Trainingsweekend zusammen mit dem RSC Liestal statt.

 

Nachdem sich alle Teilnehmenden am Samstagvormittag im Bistro der Arena Geisingen eingetroffen hatten, konnte gestartet werden!  

Nadine Gloor, ihr Partner Shaun und Patrick Valot vom RSC Liestal führten in zwei Gruppen, die erste Trainingseinheit durch. Geübt wurde vorerst im Infield der Bahn.

Die Uebungen umfassten die richtige Position und Hüftverschiebung.  

Nach dieser ersten Einheit ging es zum Mittagessen, welches vom fantastischen Küchenteam Christine, Frederic, Irina, Dominique und Timo zubereitet worden war.

 

Am Nachmittag dann das erste Training auf der Bahn, mit Nadine, Shaun und Patrick,  zum Thema Gleichgewicht, Position auf den Skates und Hüftverschiebung.

Abgeschlossen wurde der Nachmittag mit einem Parcours im Infield mit Zeitmessung. Die Kids wollten fast nicht mehr aufhören!

Ganz am Schluss gabs noch Koordination und Stretching mit Gabi.

 

Im Guesthouse wurde nach der allgemeinen Körperhygiene, wiederum ein Meisterwerk des Küchenteams serviert.

Die Kids, müde und glücklich, gingen bald mal schlafen, während sich die Erwachsenen einen Schlummertrunk gönnten. Anschliessend wurde noch angeregt Rund ums Thema Inlineskaten diskutiert.

 

Am Sonntag gings nach dem Frühstück  in die Arena, zur dritten Trainingeinheit.

Warm up mit Gabi, anschliessend Training im Infield in zwei Gruppen. Thema Uebersetzen, Kurventechnik.

Nun waren wir bereit die Bahn zu befahren und das Geübte umzusetzen. Gar nicht einfach die Kurven gut zu fahren, sauber zu übersetzen und in der Kurve beschleunigen! Vorallem immer wieder tief in den Knien zu fahren!

Das braucht noch viel Uebung!

 

Patrick und Gabi waren  zufieden mit dem Ergebniss, alle haben Fortschritte erziehlt.

Zum Schluss gabs noch einen Parcours, die Kids machten wieder begeistert mit.

 

Da Trainingsweekend in Geisingen war ein voller Erfolg.

Die HotWheels und RSC Liestal Kids und Erwachsene, konnten von gut geführten und sehr lehreichen Trainingseinheiten profitieren.  

 

Vielen Dank an Gabi, Patrick Nadine und Shaun!

Vielen Dank dem Küchenteam!

 

[nggallery id=41]

… war bereits vor einer Woche …, leider war der Webmaster diesmal nicht so schnell 🙁 …

Trainingsweekend Geisingen: Ein Bericht von Stefan Diethelm

Das Trainingsweekend in Geisingen war sehr gut, wir haben alle viel gelernt und viel Spass gehabt.

Am ersten Tag hatten wir als erstes so ca. 10 Minuten frei fahren und dann haben sich zwei Gruppen gebildet, die kleineren hatten aber das gleiche wie die grösseren. Wir lernten das übersetzen in mehreren Schritten, also mit mehreren Übungen, die dann am Schluss das Übersetzen zu Folge hatten. Dies ging etwa 90 Minuten, danach zogen wir die Inlines aus und gingen in die Unterkunft, die etwas Ähnliches wie eine Jugendherberge war. Wir mussten aber selbst kochen, also es haben einige Eltern das Essen zubereitet. Das Essen war gut, vor allem das erste Mittagessen. Es gab Geschnetzeltes mit Nudeln und Salat und zum Dessert Apfelkuchen. Nach dem guten essen gingen wir wieder in die Halle, die eigentlich nicht sehr kalt war. Die Temperatur lag etwa um geschätzte 10-15°C, die Aussentemperatur war ca. -7°C. Am Nachmittag hatten wir Stafetten auf der Bahn, ein Training mit Turnschuhen und am Abend noch Parcours mit den Skates. Gabi hat uns noch gelobt, dass wir alle super mitgemacht hatten!

Die Zimmer Einteilung war meiner Meinung nach nicht gelungen, denn ich war nicht so begeistert, dass man die Knaben mit den erwachsenen Frauen zusammen tut. Aber egal, nächstes Mal wird’s ja vielleicht besser.

Am nächsten Tag hatten wir noch einmal das Thema Übersetzen  und auch noch Abstoss. Wir hatten tolle Trainer, die es super gemacht haben. Die meisten des Clubs aus Liestal waren nur am ersten Tag mit dabei, allerdings ein Trainer hatten sie noch da gelassen, der uns viel gelernt und gezeigt hat.

Ich möchte noch allen Leuten sehr herzlich danken, die in der Küche oder sonst irgendwo mitgeholfen haben und besonders Gabi, die das ganze organisiert hatte.

 

[nggallery id=41]

… war bereits vor einer Woche …, leider war der Webmaster diesmal nicht so schnell 🙁 …

Trainingsweekend Geisingen

Das Trainingsweekend in Geisingen war sehr gut, wir haben alle viel gelernt und viel Spass gehabt.

Am ersten Tag hatten wir als erstes so ca. 10 Minuten frei fahren und dann haben sich zwei Gruppen gebildet, die kleineren hatten aber das gleiche wie die grösseren. Wir lernten das übersetzen in mehreren Schritten, also mit mehreren Übungen, die dann am Schluss das Übersetzen zu Folge hatten. Dies ging etwa 90 Minuten, danach zogen wir die Inlines aus und gingen in die Unterkunft, die etwas Ähnliches wie eine Jugendherberge war. Wir mussten aber selbst kochen, also es haben einige Eltern das Essen zubereitet. Das Essen war gut, vor allem das erste Mittagessen. Es gab Geschnetzeltes mit Nudeln und Salat und zum Dessert Apfelkuchen. Nach dem guten essen gingen wir wieder in die Halle, die eigentlich nicht sehr kalt war. Die Temperatur lag etwa um geschätzte 10-15°C, die Aussentemperatur war ca. -7°C. Am Nachmittag hatten wir Stafetten auf der Bahn, ein Training mit Turnschuhen und am Abend noch Parcours mit den Skates. Gabi hat uns noch gelobt, dass wir alle super mitgemacht hatten!

Die Zimmer Einteilung war meiner Meinung nach nicht gelungen, denn ich war nicht so begeistert, dass man die Knaben mit den erwachsenen Frauen zusammen tut. Aber egal, nächstes Mal wird’s ja vielleicht besser.

Am nächsten Tag hatten wir noch einmal das Thema Übersetzen  und auch noch Abstoss. Wir hatten tolle Trainer, die es super gemacht haben. Die meisten des Clubs aus Liestal waren nur am ersten Tag mit dabei, allerdings ein Trainer hatten sie noch da gelassen, der uns viel gelernt und gezeigt hat.

Ich möchte noch allen Leuten sehr herzlich danken, die in der Küche oder sonst irgendwo mitgeholfen haben und besonders Gabi, die das ganze organisiert hatte.

Dies war ein Bericht von Stefan Diethelm

[nggallery id=41]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.