Schweizer Meisterschaften WeinfeldenChampionnats suisses Weinfelden

[singlepic id=547 w=320 h=240 float=left]An diesem Wochenende, 29. und 30. Mai 2010, fanden die Schweizermeisterschaften auf der Bahn in Weinfelden statt. Die HotWheeler waren mit einer kleinen Equipe auch am Start. Für mich war es die erste Bahn SM überhaupt und eine erfolgreiche zugleich. Auch andere HotWheelers, Claudia, Käthy und Timon (Luigino) waren erfolgreich.

Am Samstag hatten die Elite und Junioren die Kurzdistanzrennen, also noch kein Einsatz für mich, aber dafür für die anderen. Die Distanzen 300m Einzelstart, 500m und 3000m hatten den drei noch nicht so viel Glück gebracht, wobei Timon viel für seinen Teamkollegen Yanick gearbeitet hatte und so Yanick über die 3000m gewann! Nach diesem ersten interessanten Tag, an dem sich die Teilnahme ziemlich in Grenzen hielt und ich nur zuschauen durfte, ging es bei mir am Sonntag dann auch los.

Am Sonntag waren die Elitefahrer erneut dran, die Schüler, Kids und Senioren. Die Langdistanzen gingen von 1000m -10000m und beinhalteten Punkte- und Ausscheidungsrennen. Am Morgen als wir die Wettkämpfe beginnen wollten und auch schon ein paar Kidsrennen durchgeführt wurden, hatten wir einen grösseren Unterbruch, weil die Bahn nass wurde. Da es schon den ganzen Morgen regnete, tropfte es von einer Seite in die Steilkurve. Die Organisatoren behoben die ganze Sache mit einem Gasbrenner, nicht schlecht oder? Mit richtigen Seitenwänden würde so etwas nicht passieren.

So, zurück zum Renngeschehen: Wir konnten unsere Rennen dann doch noch alle bestreiten und es wurde ziemlich spannend. Auch für mich war die erste Prüfung über 1500m; eher ein Reinfall und ich wurde nach taktischen Fehlern Letztplatzierter, wurde aber mit den Distanzen 3000m Punkte und 5000m besser.

Einmal zweiter und sogar der erste über die längste Distanz war ein grosser Erfolg für mich! In der Gesamtwertung fuhr ich auf den 2.Platz. Da aber Harald Gopp vom Lichtenstein ist, wird dieser nicht zur SM-Wertung gezählt. Somit holte ich mir meine erste Goldmedaille bei dieser Bahn-SM ab. Auch die HotWheeler Girls hatten Grund zum jubeln, Käthy holte beim 5000m Punkterennen die Silbermedaille und Claudia erkämpfte sich mit einer spektakulären Aufholjagd die Bronzemedaille über 10’000m. Timon war auch immer fleissig und fuhr mit den schnellsten Bahnfahrern der Schweiz souverän mit. Obwohl er im 5000m Punkte-Rennen spektakulär bei einem Punktezielspagat stürzte (zum Glück nur Schürfwunden), war er beim 10’000m wieder am Start und holte sich ein super Rang unter den ersten sechs Fahrern.

Unsere neuen HotWheelskleider fielen gleich auf und wir bekamen ein positives Feedback zurück.[singlepic id=547 w=320 h=240 float=left]Les championnats suisses sur piste se sont déroulés le weekend dernier (29 et 30 mai 2010) à Weinfelden. Les HotWheelers étaient présents en petit groupe. C’était mon premier CS et il fût un succès. Les autres HotWheelers, Claudia, Käthy et Timon (Luigino) eurent aussi du succès.

Les élites et juniors eurent les courses sur courte distance le samedi. Donc jour de repos pour moi mais pas pour les 3 autres. Les courses sur 300m (départ individuel), 500m et 3000m ne leur portèrent pas beaucoup chance. Timon lui travailla beaucoup pour son collègue de team Yanick, ce qui permît à celui-ci de remporter la course sur 3000m! Après ce premier jour intéressant, où malheureusement la participation ne fût pas très grande et où je n’étais que spectateur, arriva le dimanche ou je pouvais enfin participer.

Le dimanche, les élites, écoliers, kids et seniors étaient de la partie. Les longues distances s’échelonnaient de 1000 à 10000m, avec des courses au points ou à l’élimination. Le matin, alors que quelques courses de kids avaient déjà eu lieu et que nous allions commencer nos courses, il y eu une longue interruption car la piste était devenue mouillée. Comme il avait plu quasiment tout le matin, l’eau s’écoulait dans un des virages. Les organisateurs mirent la chsie en ordre à la’cie d’un brûleur à gaz, pas mal non? Avec de véritables parois sur les bords, ceci n’arriverait pas.

Retour sur les courses: Nous avons quand même tous pu effectuer nos courses et cela devint très passionnant. Pour moi aussi, le premier test fût sur 1500m; ce fût un fiasco et me retrouvai classé dernier à cause d’une erreur tactique. Je fus meilleur sur les distances de 3000m et 5000m.

Une fois second et même une fois premier était un grand succès pour moi! Je me suis retrouvé 2ème du classement général. Mais comme Harald Gopp est du Lichtenstein, il ne compte pas pour le classement CS. C’est ainsi que je gagnai ma première médaille d’or à ces CS sur piste. Les filles de HotWheels avaient aussi des raisons pour jubiler. Kathy eût droit à la médaille d’argent sur 5000m et Claudia celle de bronze sur 10000m après un folle course poursuite. Timon se montra aussi toujours très combatif et roula très souverainement avec les plus coureurs sur piste les plus rapides. Malgré une chute au sprint à l’arrivée des 5000m (par chance seulement quelques égratignures), il se trouva au départ des 10000m ou il sa classa parmi les 6 meilleurs.

Nos nouveaux habits furent remarqués et nous avons reçus des échos positifs.


  1. Gabi - Mai 31, 2010

    Hoi Tom, Käthy, Timon und Claudia

    Bravo für diese tolle Leistung und auch ein super Kompliment, dass wir schon heute den Bericht auf unserer Website lesen können. Das macht Spass!
    Gabi

  2. mäci viel mal!! 🙂
    Eui Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.