Raiffeisen Roll Serie NeuendorfSérie Raiffeisen Roll Neuendorf

Schon letztes Jahr hatten wir mit den Kids, Junioren und Aktiven viel Spass am „Huuseggerenne“ in Neuendorf und so beschlossen wir im Training vom 6. Mai auch heuer teil zu nehmen.

Umso mehr, weil die Zukunft des SIC von Gerüchten geprägt ist und man nie genau weiss, welche Rennen noch durchgeführt werden.

Das Rennen in Neuendorf fand unter idealen Wetterbedingungen statt und auch die Organisation war absolut top.

Zu den Resultaten: bei den Schülerinnen konnte sich Sarah Ryser im 5. Rang klassieren, ihre grössere Schwester bei den Juniorinnen ebenfalls im 5. Rang und die Cousine, Tabea Bärtschi wurde bei den Juniorinnen Breitensport sogar 2. Bravo!

Unsere beiden Junioren Jonas Altorfer und Lèon Moser rangierten sich als 7. resp. 9.

Bei der Elite Herren konnte sich Patrick Wolf in einem schnellen Rennen als 8. klassieren und Severin Ryser als 16. wobei zwischen diesen beiden Rängen gerade einmal 1.6 Sekunden liegen. Timon Spörri musste in aussichtsreicher Position wegen Muskelkrämpfen leider aufgeben. Thomas Moser rangierte sich im Volkslauf Herren als 7.

Alle Ranglisten unter www.rollserie.ch

L’année dernière déjà, les kids, juniors et actifs avaient eu beaucoup de plaisir à participer à la „Huuseggerenne“ à Neuendorf. C’est pourquoi nous avons décidés, au cours de l’entrainement du 6 mai, d’y participer cette année aussi.

Ceci d’autant plus que le futur de la SIC n’est pas très sûr, et que nous ne savons pas quelles courses seront organisées.

La course de Neuendorf s’est déroulé dans des conditions météo idéales et l’organisation était vraiment très bonne.

Les résultats: Sarah a réussi à se classer au 5ème rang de la catégorie écolières, sa grande soeur prit égaleement le 5ème des juniors. La cousine, Tabea Bärtschi, réussit même à se classer 2ème des juniors populaires. Bravo!

Nos deux juniors Jonas Altorfer et Léon Moser se classèrent 7ème, respectivement 9ème.

Dans la catégorie élite hommes, la course fût rapide et Patrick Wolf réussit à se classer 8ème. Severin Ryser prît le 16ème rang. L’écart entre les deux ne dépassait pas les 1.6 secondes. Timon Spörri était bien classé, mais dû malheureusement abandonné suite à des crampes musculaires. Dans la course populaire hommes, Thomas Moser réussit à se classer au 7ème rang.

Tous les classements sur www.rollserie.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.