Sempachersee

Regenrennen mit sonnigem Ausklang!

Der Tag begann mit hoffnungsvollem blauem Himmel und Sonnenschein,
so war ich auch überzeugt, dass wir das Rennen rund um den Sempachersee trocken absolvieren können.

Jedoch am Nachmittag prasselten so starke Regenschauer über den Sempachersee, dass die Organisatoren über eine Absage diskutieren mussten. Letztendlich hiess es jedoch – GO-LET’S SKATE –  und ein Grossteil der Skater nahm den Regen in Kauf und startete.
So auch einige unseres Vereins, mit Matthias und Christoph starteten 2 bei der Marathon Distanz!

Bei der Halbmarathon Distanz (einmal um den See) bei welcher auch ich teilnahm, war mit Frederic, Lars und Bruno vier Hot Wheeler am Start!

Bei den Frauen absolvierte Gabi und Melanie die 21 Kilometer rund um den Sempachersee!

Bei den Junioren absolvierten mit Cheryl und Nolwenn, zwei unseres Vereins in das Rennen!

Auch bei den Minis hatten wir eine Teilnehmerin dabei!
Elin vervollständigt die Teilnehmerliste!

Für mich verlief das Rennen nicht optimal, konnte für eine kurze Zeit mit der Spitze mitlaufen, musste dann in der leichten Steigung nach Sursee abreisen lassen und so war ich eine Zeit alleine unterwegs. Als eine zweite Gruppe anrollte fand ich dann Anschluss und skatete dann mit dieser bis zum Ziel!
Da ich kurz vor dem Ziel nochmals Führungsarbeit leistet, reichte mir die Kraft nicht mehr aus, in die Top 10 zulaufen!
Zwei Resultate greife ich noch speziell hervor, dies von Matthias der bei der Langdistanc auf den tollen 24. Rang lief und dies von unseren Juniors Cheryl und Nolwenn mit den Rängen 2 und 3 Und bei den Minis Elin die auf den zweiten Platz Skatet!
„Super g’macht“

Der Regen wurde weniger und die Temperaturen waren angenehm.
So genossen wir noch die Abendsonne  und verabschiedeten uns von Schenkon mit bleibenden Erinnerungen!
Sportchef Urs

Kommentar verfassen